Infos

Nachtwächter

Der Historische Nachtwächter lädt Sie auf Anfrage zu einem historischen Rundgang durch Burladingen ein

Willy Gastel
Silcherweg 19
72393 Burladingen
Tel.: 07475 7264

Nachtwächter

Erleben Sie eine Gästeführung durch Burladingen mit dem historischen Nachtwächter

Hört ihr Leut und lasst euch sagen, unsre Glock hat zehn geschlagen" schallt die Stimme durch die Nacht. Zur Begrüßung wird ins Horn geblasen. Dann heißt es: "Auf geht´s!", und der Gang durch die Stadt kann beginnen.

Jahrhundertealte Tradition

Nachtwächter

In der Zeit des Mittelalters war deren Hauptaufgabe, für Ruhe und Sicherheit der Bürger innerhalb der Stadtmauern zu sorgen. Auch die Feuerkontrolle, das Wecken der Bäcker, Metzger und dem Nachtmeister gehörten zu seinen Aufgaben. Der Nachtwächter konnte, wenn es sein musste, Gesindel sogar hinter Schloss und Riegel bringen. Obwohl sie mit diesem Dienst eine wichtige Aufgabe für die Bevölkerung erfüllten, gehörten sie zu den zahlreichen unehrenhaften Berufen. Dabei war die Arbeit durchaus gefährlich, denn auf ihren nächtlichen Rundgängen hatten sie es immer wieder mit Diebe, Betrunkenen und Gesindel zu tun.

Der historische Nachtwächter Willy Gastel

Es ist seine Heimat am Rande der Schwäbischen Alb, nicht weit vom Hohenzoller, die Stadt Burladingen. Und wenn man abends durch die Straßen und Gassen geht, kann es sein, dass man dem Mann mit schwarzem Hut und Mantel, einer Laterne in der einen Hand, die Hellebarde in der anderen und dem Signalhorn begegnet.

Nachtwächter

Die Stadt Burladingen ist ein Kind der Industriellen Nachkriegsentwicklung und erst im Zuge der Ansiedlung großer Textilbetriebe aus einem Bauerndorf entstanden. Daher findet man historische Ecken und Denkmäler selten. Die Geschichte Burladingens, welche Willy Gastel bei seinen Rundgängen den Gästen weitergibt, ist jedoch deshalb nicht weniger interessant! In Punkto Charisma steht der aktuelle Nachtwächter seinen Vorgängern sicher in nichts nach. Freilich ist dies lediglich das Hobby von Gastel, jedoch die Hingabe und Akribität mit der er dies betreibt, ist bemerkenswert. So wundert es nicht, dass er nun nach zwei Jahren Bewährungszeit in die Baden-Württembergische Zunft aufgenommen wurde. Nimmermüde recherchiert Gastel in der Vergangenheit von Burladingen ab 450 n.Chr. über den Namen, die Burgen, die damaligen Nachtwächter, Mayingern und die Josefskapelle bis zur ersten Stromversorgung, der Eisenbahn und der Wasserversorgung. Eine Geschichte oder einen Spruch aus vergangenen Zeiten hat er immer parat. Für sein umfangreiches Wissen bedient er sich vielerlei Chroniken, Kirchenbüchern und den Landesarchiven. Stück für Stück lassen sich so die einzelnen Puzzleteile fast immer zusammenfügen. Willy Gastel nimmt hingegen zwischenzeitlich repräsentative Aufgaben für die Stadt wahr, indem er sie bei unterschiedlichen Einladungen vorstellt und vertritt. Das natürlich, wie es bei Nachtwächtern ein Muss ist, im heimischen Dialekt:
"Losnet ihr Leut und land ui saga, ausa Glock hot zehne g`schlaga. Jetzt betet und jetzt gänd in´s Bett und wer a guads Gwissa hot, schlof sanft und wohl. Im Himmel wacht a heilig Aug diea ganz Nacht."

 
powered by KIRU